Sie sind hier: Programm > Familie - Erleben

Mutter, Vater, Kind

Lichtmess im Hornmoldhaus

Früher wusste man es und sagte: Lichtmess - bei Tag z‘Nacht essa!

Am Lichtmesstag sind Kinder ab 6 Jahre mit Eltern oder Großeltern eingeladen, einen besonderen Nachmittag im Hornmoldhaus in Bietigheim zu erleben.

Während die Erwachsenen bei einer Führung durch die Sonderausstellung erfahren, welche Bedeutung die Handarbeit für das Leben von Frauen früher hatte, werden die Kinder ein Lichtmessbrot vorbereiten.

Zwischendurch ist Zeit, einen typischen Lichtmessgegenstand herzustellen - psst, mehr verraten wir noch nicht.

Noch bei Tag werden wir dann gemeinsam unser Lichtmessbrot z'Nacht essa.

Bitte mitbringen: Stofftasche, Materialkosten € 5,–

F 32 1 × Fr., 02.02.2018, 14.00 – 17.30 Uhr

Gebühr: 1 Erw. + 1 Kind € 15,–
jedes weitere Kind € 5,–

Leitung:
Hildegard Schnetz-Frangen,
Ute Marten und Sabine Swoboda

Ort:  Hornmoldhaus in Bietigheim-Bissingen


Ein Besuch auf dem Milchbauernhof Dobler-

für Familien mit Kindern ab 5 Jahre -Heute besuchen wir den Milchbauernhof Dobler und seineKühe. Wir schauen uns die Fütterung und Haltung der Tiere anund gucken kurz beim Melken vorbei. Danach schütteln wirselber Butter und probieren diese mit Brot und frischer Milchund natürlich die hofeigenen Joghurts. Auch der Hofl aden hatheute geöffnet.Max. Teilnehmerzahl 25Bitte Anziehsachen tragen, die schmutzig werden dürfen,besonders die Schuhe.

F 21 1 × Fr., 13.7.2018, 16.00 – 17.30 Uhr

Gebühr: 1 Erw. + 1 Kind € 11,–jedes weitere Kind € 6,–

Ort: Anfahrt: hinter dem Hof beim Land-Würth,Ludwigsburg-Pflugfelden

 

Abenteuer im Inneren der Erde
- für Väter mit ihren Kindern im Alter von 10 – 14 Jahren -
Es ist dunkel und eng. Stille umgibt uns, die Zeit scheint hier stille
zu stehen – wir tauchen gemeinsam ins Innere der Erde ein. Die
Gustav-Jakob-Höhle ist die längste bekannte Durchgangshöhle
der Schwäbischen Alb. Im Jahre 1936 wurde sie durch zwei Gemeindearbeiter
entdeckt. Der Hauptgang, auf dem wir die Höhle
durchqueren, ist ca. 210 Meter lang.
Es handelt sich um keine touristische Schauhöhle. Von einem
kleinen Grillplatz oberhalb der Höhle führt ein steiler Pfad in ca.
10 Minuten zum Höhleneingang. Gemeinsam werden wir uns in
das Dunkel der Höhle vorwagen. Enge Passagen erwarten uns,
bei denen wir uns teilweise nur kriechend fortbewegen können.
Beeindruckende Tropfsteine wachsen schon seit Jahrhunderten in
der Höhle heran. Mächtige Tropfsteine wechseln sich mit dünnen,
spaghettiartigen Tropfsteinen ab. Vielleicht entdecken wir auch
das eine oder andere Lebewesen: zum Beispiel die Höhlenspinne.
Nach ca. 1 Stunde erreichen wir den Höhlenausgang und werden
über eine Leiter wieder zum Grillplatz zurückkehren. Nach diesem
Abenteuer grillen wir gemeinsam unsere mitgebrachten Sachen.
Bitte mitbringen: gutes Schuhwerk, Taschenlampe, Grillgut
Näheres erfahrt ihr nach der Anmeldung von Werner Knapp.
F 22 1 x Sa., 12.05.2018, 9.00 – 17.00 Uhr
Gebühr: € 25,–
Leitung: Werner Knapp
Ort: Treffpunkt Lurer Platz


Der Mai, der Mai, der Mai ist da...
... und in diesem Jahr mit einem kleinen
Maibäumchen!
- für Kinder ab dem Schulalter und 1 Erwachsenen -
Ein solches Maibäumchen, für den Balkon oder die Terrasse, könnt
ihr Kinder gerne zusammen mit der Mama, dem Papa oder euren
Großeltern basteln. Ihr werdet dann auch ein altes Kinderspiel kennenlernen.
Kleine Geschichten und Episoden rund um den Maibaum
erzählen wir euch bei einer Vesperpause mit Brot und frischer Maibutter.

Wir basteln und vespern am Holztisch in der Gärtnerei
Seiz.
Bitte mitbringen: eine Gartenschere, soweit vorhanden, etwas zu
trinken, Materialkosten € 5, –
F 23 1 × Fr., 27.04.2018, 14.30 – 17.00 Uhr
Gebühr: 1 Erw. + 1 Kind € 15,–
jedes weitere Kind € 5,–
Leitung: Hildegard Schnetz-Frangen und
Sabine Swoboda
Ort: Treffpunkt: Gärtnerei Seiz, Hinter dem Galgen 1, Asperg

 

Wenn der Vater mit dem Sohne

Enztal-Radweg-Tour mit CVJM

Märchenhafter Spaziergang